Kohle stoppen - Klima schützen!

Media

Tempo machen beim Kohleausstieg - mehr Klimaschutz jetzt!

Kein Dorf und kein Wald sollen dem Kohleabbau mehr weichen müssen! Immer mehr Menschen treten nun gemeinsam für den Schutz unseres Planeten ein. Und die Bewegung wächst. Gemeinsam möchten wir mit euch am 1. Dezember ein Zeichen Richtung Politik schicken und nehmen euch mit nach Köln zur Demo. Wir von Greenpeace Gießen haben einen Bus organisiert und noch sind reichlich Plätze vorhanden. :)
 
Abfahrt: 8 Uhr, Parkplatz Messe Gießen
Rückfahrt: 17 Uhr, Köln
Preis: Normal 12€, Ermäßigt 7€, Soliticket 15€
 
Anmeldungen Bitte mit Namen und Handynummer an: info@giessen.greenpeace.de

 

Wer steht hinter den beiden Großdemos?

Der Trägerkreis der Demo sind: BUND, BUND Jugend, Brot für die Welt, campact!, Greenpeace, Klima Allianz, NABU, Naturfreunde, Miseroer, WWF, WWF Jugend, Germanwatch, Naturfreunde Jugend, NAJU, AVAAZ

Warum ist diese Demo wichtig?

Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.

Die Zeit drängt: Das hat uns der Hitzesommer 2018 erneut bewusst gemacht.

Doch die Große Koalition versagt beim Klimaschutz: Das Klimaschutzziel 2020? Aufgegeben. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien? Ausgebremst. Der Ausstieg aus der Kohle? Aufgeschoben.

Das wollen und werden wir ändern. Zusammen mit vielen tausend Menschen. Am 1. Dezember in Köln, vor den Toren des größten Braunkohlereviers Europas, und in Berlin, vor der Haustür der Bundesregierung. Wir forden: Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!

Machen Sie mit! Am 1. Dezember heißt es: Auf zur großen Klima-Doppel-Demo!

  • Köln: 12 Uhr, Deutzer Werft
  • Berlin: 12 Uhr, Kanzleramt

 

Die zentralen Forderungen der Demonstrationen sind:

  • Das Pariser Klimaabkommen umsetzen: Klimaziele verschärfen und faire Unterstützung für arme und am stärksten von den Folgen betroffene Länder im Kampf gegen den Klimawandel.

  • Die Hälfte der Kohlekraftwerkskapazitäten in Deutschland abschalten – und zwar so schnell, dass das Klimaziel der Bundesregierung für 2020 noch erreicht wird.

  • Ein gesetzlicher Fahrplan für einen schnellen Kohleausstieg ,mit dem das Pariser Klima-Abkommen und die nationalen Klimaziele eingehalten werden.

  • Der sofortige Stopp aller Pläne für neue Kohlekraftwerke, Tagebaue und -erweiterungen.

  • Die zielgerichtete Unterstützung der Beschäftigten und eines sozialökologischen Strukturwandelprozesses in den betroffenen Kohle-Regionen.

All diese Infos, und noch viel mehr, könnt ihr auf der Demo-Website nachlesen: https://www.klima-kohle-demo.de

Weiterführende Links

Klima-Kohle-Demo Website
Demo in Köln (Facebook)
Demo in Berlin (Facebook)